Monika Ceppi-Imboden
Geschäftsleitung JAST Oberwallis

Bahnhofstrasse 13

3940 Steg

Natel 079 812 71 61

 

info (at) jastow (dot) ch

Sponsoring:

Schulendtag OS Gampel

Am 01.06.2017 durften wir gemeinsam mit den 3.OS Schülern aus Gampel einen sonnigen Schulendtag erleben. Danke der Projektgruppe, welche den Tag grossartig mitorganisiert hat.

Am Freitag, 10.03.17 fand in der Burgerstube Leuk die 24. Generalversammlung der Jugendarbeitsstelle Leuk (JAST) statt. Der Vorstand erfreute sich über zahlreiche Anwesende seitens Gemeindevertretern aber auch Jugendvereinen/Jugendliche.

 

Unsere Jugendarbeitsstelle & Handy – immer & überall dabei

Neben den offiziellen Traktanden einer solchen GV konnte die Präsidentin Sabine Barman die Verbindung und Wichtigkeit eines Handys anhand ihres Berichtes aufzeigen. Sie erklärte die unentbehrliche Funktion des Handys für die Jugend wie auch für die Erwachsenen. Der hohe Stellenwert digitaler Medien wirke sich auch auf das Sozialverhalten aus. Kinder und Jugendliche müssen frühzeitig erlernen, verantwortungsbewusst mit den vielfältigen Angeboten digitaler Medien umgehen zu können um einer Handysucht vorzubeugen. Deshalb wolle die Jugendarbeitsstelle die Sensibilisierung von Handys bei Kindern und Jugendlichen als zukünftiges Projekt ausarbeiten. Denn auch die Jugendlichen selbst setzen sich mit der exzessiven Smartphone-Nutzung kritisch auseinander.

Wie unsere Jugend besitzt auch die frisch angestellte und motivierte Jugendarbeiterin Emmanuelle Chanton ein Handy, um ihre Erreichbarkeit vor allem gegenüber unserer JUGEND gewährleisten zu können.

Daraufhin stellte sich die neue Jugendarbeiterin Emmanuelle Chanton den Anwesenden der GV vor. Sie berichtete mit sehr viel Enthusiasmus über ihre ersten Erlebnisse und gab zielgerichtete Projekte für das Jahr 2017 an.

An der GV wurde auch der Rücktritt des Vorstandsmitgliedes Christian Jäger gemeldet und sein Nachfolger Diego Grichting, Jugendminister aus Turtmann, offiziell zum neuen Mitglied gewählt.

 

Alex Schwestermann Präsident JAST Oberwallis

Ein wichtiges Traktandum der GV war die Mitfinanzierung der JAST Oberwallis. Alex Schwestermann hat, mit seinem klar strukturierten Bericht, den Anwesenden die Notwendigkeit der Existenz der JASTOW als Koordinationsstelle zwischen den einzelnen Jugendarbeitsstellen dargelegt. Seinem Bericht zufolge, erhofft sich Alex Schwestermann die Zustimmung der einzelnen Gemeinden des Bezirks Leuk, für eine Mitfinanzierung zu erhalten.

 

Der Jugendverein Leuk beendete die GV mit tollen Berichten aus ihrem Vereinsleben und so wurde der Abend mit einem feinem Apéro und intensiven Gesprächen gemütlich ausgeklungen.

News

Ein neuer Wind....

Stellenwechsel bei der Jugendarbeitsstelle Bezirk Leuk (JAST)

 

Im Jahr 2009 hat Mathias Jäger die Stelle als Jugendarbeiter angetreten. Mit seinen Erfahrungen als Jungwächter, J&S Leiter und Animator hat er die Jugendlichen im Bezirk Leuk begleitet, unterstützt und war für sie als Ansprechperson da. Im Herbst 2012 konnte er die Ausbildung als Sozialpädagoge HF in Luzern beginnen. Nach und nach gab es bei ihm persönlich eine professionellere Sichtweise auf die Arbeit und er verstand den Unterschied zwischen nicht professionellem Handeln und sozialpädagogischem Handeln immer besser. Dies hat er auch versucht, in seine tägliche Arbeit mit einzubauen und die Partizipation und Zusammenarbeit zu fördern. Nicht immer ganz einfach bei 11 Gemeinden im Bezirk Leuk und einer Anstellung von 70%. Am 30. September 2016 konnte er sein Studium erfolgreich beenden und nun ist es für ihn an der Zeit, etwas anderes in Angriff zu nehmen. Die Nachfolgeregelung konnte dank einer guten Kommunikation mit dem Vorstand frühzeitig angegangen werden und seit Mitte September begleitet er die neue Jugendarbeiterin, Emmanuelle Chanton und kann ihr bis Ende November noch zur Seite stehen und sie so gut wie möglich in die JAST einführen. Dank dem Zusammenschluss und der guten Zusammenarbeit von JAST Oberwallis gab es neu auch die Möglichkeit, dass Emmanuelle die anderen Stellen besuchen konnte und dort die Mitarbeitenden und deren Arbeitsumfeld besser kennenlernte. Diese Zusammenarbeit wird ihr sicher auch für ihre Arbeit im Bezirk Leuk Vorteile bringen. Emmanuelle wünscht der Vorstand einen tollen Einstieg in Beruf und Studium. Ebenso wünscht der Vorstand Mathias alles Gute auf seinem weiteren Weg, welchen ihn zuerst für ein paar Jahre mit dem Velo um die Welt führt und dankt ihm für die über sieben Jahre Einsatz in der Jugendarbeit im Bezirk Leuk.

23. Generalversammlung der Jugendarbeitsstelle Bezirk Leuk

 

 

 

Guttet-Feschel – Am Freitag, 4. März fand im Lokal des Jugendvereins Guttet-Feschel die GV der Jugendarbeitsstelle Bezirk Leuk (JAST) statt. Neben den offiziellen Traktanden einer solchen GV konnte die Präsidentin Sabine Barman in ihrem Bericht des Vorstandes auf die Ängste und Zweifel der Jugendlichen in Bezug auf ihre Zukunft eingehen. Sie konnte aufzeigen, wie die JAST und auch andere Institutionen die Jugendlichen unterstützen können und ihnen, in der nicht immer einfachen Zeit ihrer Sozialisation, als Partner zur Seite stehen können.

 

Der Jugendarbeiter Mathias Jäger ging danach auf ein paar Highlights des vergangenen Vereinsjahres ein. Neben den überregionalen Projekten, welche die Jugendarbeitsstellen im Oberwallis zusammen organisieren, war Mathias auch im Bezirk wieder tätig und konnte in den Schulen, den Vereinen und in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen verschiedene Events anbieten und die Vereine unterstützen. Für das laufende Jahr ist ein grosses Highlight der Ferienpass im Bezirk Leuk, welcher immer sehr viele Kinder und Jugendliche anspricht.

Mathias Jäger wird die JAST auf Ende 2016 verlassen und den Posten für einen neuen Jugendarbeiter oder eine neue Jugendarbeiterin freigeben. Sein vierjähriges Studium der Sozialpädagogik wird Mathias im Herbst abschliessen. Der Vorstand wünscht Mathias bereits jetzt alles Gute für seine Zukunft und ist sicher, dass man nun genügend Zeit hat, um den oder die Nachfolgerin so gut wie möglich einzuarbeiten.

Im zweiten Teil der GV konnte der Jugenddelegierte Paul Burgener den anwesenden Jugendvereinen aufzeigen, wie man bei der Jugendkommission Wallis zu finanzieller Unterstützung kommt. In seiner bekannt lockeren und doch zielorientierter Art konnte er dem einen oder anderen JV sicher einen guten Tipp geben.

 

Im Anschluss an die GV konnten wir in den Lokalitäten des JV Guttet-Feschel bei einem gemütlichen Apero noch zusammen diskutieren und die GV ausklingen lassen.

 

JAST Bezirk Leuk