Monika Ceppi-Imboden
Geschäftsleitung JAST Oberwallis

Bahnhofstrasse 13

3940 Steg

Natel 079 812 71 61

 

info (at) jastow (dot) ch

Sponsoring:

PROJEKTE 2015

Jahresmotto

„Gemeinsam mit Respekt“ ist unser Jahresmotto. Einmal im Monat findet zu diesem Thema eine Aktivität oder eine Veranstaltung statt. Diese speziellen Tage sind ebenfalls im Monatsprogramm mit dem roten Button gekennzeichnet.

Projekte zum Jahresmotto 2015

Unterwegs auf Rädern - mal anders!

Am Mittwochnachmittag, den 19. November erhielten wir einen Besuch von Robert Lehner und seiner Frau. Schon bei der Begrüssung zeigte uns Robert,  wie er Auto fährt, obwohl er Rollstuhlfahrer ist. Später erzählte uns das Paar von ihrem Leben, dass sich von einem Tag auf den anderen veränderte. Anschliessend probierten wir selber aus, wie es ist, mit einem Rollstuhl über Hindernisse zufahren. Es war eindrücklich für die Jugendlichen zu sehen, wie ein Leben mit einem Rollstuhl aussieht und hat alle zum Nachdenken gebracht.

Freude schenken

Passend zum Jahresmotto „Respekt“ der Jugendarbeitsstelle Briglina verbrachten acht Jugendliche am 07. Oktober 2015 einen Nachmittag mit den Bewohnern aus dem Seniorenzentrum Naters. Nach einem kurzen Spaziergang setzten wir uns zusammen und Alt und Jung tauschten sich während einem Kaffee miteinander aus. Zum Abschied schenkten wir den Bewohnern je ein Säcklein mit selbstgebackenen Brownies.

Die Freude in den Gesichtern und die grosse Dankbarkeit der älteren Menschen war herzergreifend und zeigte uns, dass wir ihnen kein grösseres Geschenk machen konnten. An dieser Stelle möchte ich mich im Besonderen bei den Jugendlichen, welche uns begleitet haben, wie auch bei der Leitung des Seniorenszentrums, die uns ihr Vertrauen geschenkt hat, bedanken.

Recycling Day

Im September organisierten wir einen "Recycling Day". Es gab viele verschiedene Spiele in Form eines Parkours, in der die Jugendlichen ihr Wissen aber auch ihre Geschicklichkeit messen konnten. Sie mussten Rätsel lösen, Papierbündel zusammenbinden und Alubüchsen werfen. Nebenbei erfuhren sie Facts zum Thema, um ihnen die Wichtigkeit vom Respekt gegenüber der Umwelt in Erinnerung zu rufen.

"Ich bin mehr - Mach mehr aus dir!"

Das Basler Projekt „Ich bin mehr – Mach mehr aus dir!“ wurde in der Jugendarbeitsstelle Briglina durchgeführt.

Die Jugendlichen bekamen die Chance in verschiedenen Workshops ihre Umgangsformen, ihr Auftreten und ihre Verhaltensweisen zu reflektieren und die in ihnen schlummernden Ressourcen zu entdecken. In Basel war das Projekt 2012 ein grosser Erfolg ebenso im Herbst letzten Jahres in Visp. Jetzt unterstützte JuAr Basel die Jugendarbeitsstelle Briglina dabei, das Projekt durchzuführen.

Die drei Workshops Knigge & gutes Benehmen, Haltung/ Auftritt/ Bewegung und gesunde, bewusste Ernährung wurden von externen Profis durchgeführt und vermittelten den teilnehmenden Jugendlichen altersgerecht, abwechslungsreich, erlebnisorientiert und lebensnah, wie sie an sich arbeiten können. Das Projekt soll die Jugendlichen anregen über sich nachzudenken und sich ihrer eigenen Stärken bewusst zu werden. Zusätzlich soll es Sicherheit vermitteln, sich in der Erwachsenenwelt zu bewegen und die Jugendlichen dabei unterstützen, ihre Zukunft mit mehr Selbstvertrauen zu gestalten.

Karate- / Selbstverteidigungsworkshop

Zusammen mit dem Karateclub Yamato Gampel - Steg wurde an einem Nachmittag im März ein Workshop organisiert, bei dem Jugendliche die Möglichkeit hatten den respektvollen Umgang im Karate und Elemente der Selbstverteidigung zu erlernen.

Andere Sitten, andere Menschen?

Im Febraur organisierten wir zusammen mit National Coalition Building Institute Schweiz, kurz NCBI, einen Workshop zum Thema "Junge Musliminnen und Muslime in der Schweiz". In einer Gesprächsrunde mit christlichen und muslimischen Menschen wurden Gemeinsamkeiten entdeckt, Konfliktthemen konstruktiv angesprochen, gegenseitige Vorurteile und Missverständnisse abgebaut, eigene Erfahrungen mit Diskriminierung reflektiert und der Austausch und die Begegnung in der Gruppe verstärkt. Zum Abschluss des Workshops ging die Gruppe gemeinsam auf die Strasse uns erstellte ein Video in dem Passanten Muslimen begegnen.

Filmnachmittag "Ben X"

Im Januar veranstalteten wir passend zu unserem Jahresmotto einen Filmnachmittag. In einer anschliessenden Diskussionsrunde sprachen wir über verschiedenen Themen wie Mobbing, Zivilcourage, Autismus, etc.